Neue Online Casinos in den Niederlanden lizenziert

Fünf Pferde mit Jockey während eines Pferderennens.

Niederländische Glücksspielfans freuen sich über weitere Online Angebote, die somit die bisher vorhandenen Online Casinos ergänzen. Somit gibt es in den Niederlanden nun 18 verschiedene Portale, bei denen die Spieler ihr Glück herausfordern können. Aufgrund der neuen Lizenzen erhöht sich auch das Sortiment der Wettmöglichkeiten, da ein Pferdewetten-Anbieter eine Lizenz erhielt.

Fünf Pferde mit Jockey während eines Pferderennens.

Die niederländische Glücksspielaufsicht hat drei neue Lizenzen vergeben. Mit von der Partie sind Konzerne, die bereits eine Lizenz besitzen und Zebetting mit Pferdewetten. (©clarencealford/Pixabay)

Niederländisches Glücksspielgesetz erst seit April 2021 in Kraft

Das niederländische Glücksspielgesetz, das seit April 2021 gültig ist, erlaubt nicht nur inländischen, sondern auch ausländischen Glücksspielkonzernen das Präsentieren von Online Casinos und Online Sportwetten. Als Voraussetzung gilt natürlich, dass die Glücksspielkonzerne eine Lizenz erhielten. Ab April durften die Konzerne die Lizenz beantragen. Für viele Glücksspielkonzerne schienen die Regeln des Gesetzes sehr streng zu sein, da jeder Glücksspielanbieter nicht verschuldet sein darf und über eine bestimmte Eigenkapitalsumme verfügen muss.

Ebenfalls hatten von Beginn an nur die Konzerne eine reale Chance auf eine Lizenz, wenn sie in der Vergangenheit nicht gegen das geltende Glücksspielgesetz verstießen. Diese Vorschriften wurden bereits von 15 Anbietern erfüllt. In dieser Woche kamen laut der niederländischen Glücksspielaufsicht Kansspelautoriteit drei weitere Anbieter hinzu. Zum einem handelt es sich um eine Tochtergesellschaft eines bereits lizenzierten Glücksspielanbieters: JOI Gaming Limited. Zusätzlich kam ein niederländischer Anbieter von Pferdewetten zum Zug: Zebetting & Gaming.

Niederländisches Glücksspielgesetz hebt sich deutlich vom Deutschen Glücksspielstaatsvertrag ab

Obwohl alle Länder versuchen, die Sicherheit beim Glücksspiel zu erhöhen und aus diesem Grund unterschiedliche Maßnahmen ansetzen, hat sich die Niederlande für einen anderen Weg entschieden: Es sollen bewusst alle verschiedenen Glücksspiele legalisiert werden. Hier liegt der erste Unterschied zum deutschen Gesetz vor: In Deutschland dürfen zum Beispiel keine beliebten Casinospiele wie Roulette über das Internet angeboten werden. Die Niederlande lässt bewusst alle Spiele zu, um ein möglichst breit gefächertes und legales Angebot präsentieren zu können. Damit sollen illegale Angebote mehr oder weniger unterbunden werden.

Aus diesem Grund hat die Niederlande kein gesetzliches Einsatzlimit festgelegt. Stattdessen müssen die Spieler selbst bei der Eröffnung eines Spielerkontos ein Einsatzlimit festlegen. Aufgrund dieser lockeren Gesetzgebung freuen sich niederländische Spieler nun über 18 Online Casinos und Online Buchmacher. Zu diesen zählen laut KSA folgende Anbieter mit ihrem Angebot:

Holland Casino N.V.

TOTO Online B.V.

Play North Limited

Hillside PLC

FPO Nederland B.V.

NSUS Malta Limited

Tombola International Malta PLC

Bingoal Nederland B.V.

Betent B.V.

LiveScore Malta Limited

JOI Gaming Limited

Casino de Spa

JOI II Limited

ZEbetting & Gaming Nederland B.V.

JOI I Limited

Obwohl JOI Gaming Limited bereits eine Lizenz für Niederlande innehält, wurden diesem Konzern erneut zwei Lizenzen erteilt. Das liegt daran, dass jedes Online Casino eines Glücksspielkonzerns eine eigene Lizenz erhalten muss. Um welche Casinos es sich nun handelt, wurde noch nicht bekanntgegeben.

JOI Limited betreibt mehrere Online Casinos

Die Muttergesellschaft JOI Limited betreibt zusammen mit ihren Tochterunternehmen mehrere Online Casinos. Die Hauptgesellschaft hat bereits seit Oktober 2021 eine Lizenz für die Niederlande. Dank dieser Lizenz können die Spieler über das Online Casino Jacks.nl sowohl Casinospiele als auch Sportwetten nutzen. In den Bereich Online Casino fallen nicht nur Slots, sondern ebenfalls viele beliebte Casinospiele.

Die Tochtergesellschaften betreiben zum Beispiel die Online Casinos Flash Casino und Flamingo Casino. Für diese beiden Angebote lagen bisher keine Lizenzen vor. Experten gehen deshalb davon aus, dass für diese beiden Online Angebote eine Lizenz beantragt wurde. Die niederländische Glücksspielaufsicht hat versprochen, möglichst bald die Namen der neuen Online Casinos bekannt zu geben.

Zebetting bietet Sport- und Pferdewetten an

Eine weitere Lizenz geht an den niederländischen Sportwettenanbieter Zebetting. Dieser bietet gewöhnliche Sportwetten als auch Pferdewetten an. Beide Bereiche werden über zwei verschiedene Portale angeboten. Das Portal für Sportwetten erhielt die Bezeichnung zebet.nl, das Portal für Pferdewetten wurde mit dem Namen zeturf.nl belegt. Weshalb es zwei verschiedene Websites gibt, wurde nicht begründet.

Zebetting ist ebenfalls eine Tochtergesellschaft, und zwar von der französischen Group Zeturf France. Dieser Konzern bietet nicht nur Sportwetten an, es gibt ebenfalls ein Online Casino mit den beliebtesten Casinospielen. Für dieses Online Casino gibt es jedoch keine Lizenz. Ob das Unternehmen keine Lizenz beantragt hat oder keine erhalten hat, wurde ebenfalls nicht veröffentlicht.

Zebet ist nicht nur in seinem Heimatland der Niederlande tätig. Der Konzern besitzt ebenfalls eine Lizenz für Nigeria und eine Lizenz für Malta. In beiden Fällen handelt es sich um ein Online Casino, das die beliebtesten Spiele anbietet. Ob solch ein Online Casino von Zebet auch bald in den Niederlanden verfügbar sein wird, kann nicht abgeschätzt werden. Die Regierung hatte bekanntgegeben, dass insgesamt 35 Lizenzen vergeben werden sollen. Bisher handelt es sich um 15 Glücksspielkonzerne, die sich über eine Lizenz freuen. So gesehen wären noch einige Lizenzen frei.

Aktuelles Glücksspielgesetz bezieht sich auch auf Casinos vor Ort

Das aktuelle Glücksspielgesetz für die Niederlande gilt nicht nur für Online Casinos. Es wurde ebenfalls für Glücksspielstätten vor Ort definiert. Dies betrifft in erster Linie die Glücksspielwerbung. Diese darf sich auf gar keinen Fall an Personen unter 24 Jahren richten, obwohl Glücksspiele ab 18 Jahren erlaubt sind. Solange Werbung gültig ist, darf sie keine besonderen Anreize zum Spielen bieten. So darf eine Glücksspielwerbung keinesfalls betonen, dass ein Boni oder eine Promotion nur einen bestimmten Zeitraum gültig ist. Damit würden die Spieler zum sofortigen Spielen aufgefordert werden.

Ferner müssen Glücksspielbetreiber an jedem einzelnen Spielautomaten darauf hinweisen, dass Glücksspiele süchtig machen können. Zusätzlich müssen sie auf Hilfe hinweisen, falls sich bei einem Spieler doch eine Spielsucht entwickelt hat. Eine weitere Vorschrift betrifft nicht nur Spielstätten vor Ort, sondern auch Online Anbieter: Alle Glücksspielanbieter müssen sich mit dem zentralen Register verbinden, um gesperrte Spieler zu erkennen und diesen ein Spielen zu verbieten. Um das zu gewährleisten, müssen alle Spieler vor dem Spielen überprüft werden. Das gilt sowohl online als auch vor Ort.

Zu den besten Online Casinos

Author: Joshua Morales